Santander- Wie 20.000 Sensoren die Stadt verändern

Die 180.000 Einwohner umfassende spanische Stadt Santander – gefördert von der EU – war einer der ersten europäischen Städte, die Smart City Technologie in großem Maße eingesetzt hatte. Heute sind in der Stadt 20.000 Sensoren im Einsatz, davon sind 10 % mobil auf Bussen etc. installiert, die anderen 90 % sind statisch und befinden sich beispielsweise auf der Straße, in Abfallbehältern oder auf den Straßenlampen.

In einem lebenswerten Essay von Samantha Tomaszczyk wird beschrieben, wie diese 20.000 Sensoren die Stadt im Laufe der letzten zwei Jahre verändert haben und welche Zukunft Santander erwartet. Fazit: Ein guter Bericht über die Praxistauglichkeit von Basistechnologien für die smarte Stadt.

http://www.mobilenewscwp.co.uk/2014/01/02/the-city-with-20000-smart-servants/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s