Erfolgsrezept Smarte Arbeitsplätze + Kinderbetreuung

Gibt es eine soziale Infrastruktur, die als eierlegende Wollmilchsau die Erfordernisse der CO2-Reduktion, die Bekämpfung des Facharbeitermangels und die soziale Integration von Alleinerziehenden in den Arbeitsmarkt unter einen Hut bringt?

Smart Work Center haben das Potenzial dazu. Erfunden wurden sie in den Niederlanden und traten dann ihren Siegeszug in anderen Ländern wie Korea oder Frankreich an. Diese Center wurden an den Stadträndern eingerichtet, die dennoch gut mit dem ÖPNV zu erreichen sind. Auf diese Weise ersparen sie Autoverkehr und tragen mithin zur CO2 Reduktion bei. Die Nutzerinnen und Nutzer dieser Smart Work Center finden hier die neueste technologische Infrastruktur wie Hochgeschwindigkeitsbreitband oder HD-Videokonferenzräume vor. Gerade Außendienstmitarbeiter, Freiberufler, Start up Gründer und Alleinerziehende können hier bequem temporäre Arbeitsplätze buchen.

Diese Smart Work Center tragen aber auch dazu bei, die Integration von Alleinerziehenden in den Arbeitsprozess zu erleichtern. Die meisten Smart Working Center bieten nämlich auch Kinderbetreuung und andere soziale Dienstleistungen an.

In Deutschland gibt es seit kurzem eine abgespeckte Version dieser Smart Work Center. Sie heißen hier in der Regel CO-Working-Spaces. Ca. 230 soll es hier in Deutschland geben. Und da wir hier Meister im Kopieren erfolgreicher Internetideen sind, ist auch ein Start Up gegründet worden, das von dieser niederländischen Idee profitiert. Coworking-Toddler heißt das junge Unternehmen, das Arbeitsplätze zum Anmieten mit Kinderbetreuung zur Verfügung stellt.

Für die kreative Klasse von Beratern, Designern, Werbemenschen etc. und für die größer werdende Gruppe von Freiberuflern sind hiermit wichtige Bedingungen für kreatives und kollaboratives Arbeiten geschaffen worden. Was fehlt? Schaut man sich in den Co-Working Spaces in Deutschland um, dann ist es meistens die technologische Innovationskomponente.

Außerdem vermisst man Transparenz. Wo sind die nächsten Co-Working-Spaces? Welche Ausstattung haben sie? Wie können sie gebucht werden? Alles Fragen, die in London auf einen Klick beantwortet werden können. Die Website CO-Working London lässt keine Transparenzwünsche offen.

Co-Working-Spaces – gekoppelt mit technologischer Spitzeninfrastruktur und Kinderbetreuung – werden eine wesentliche soziale Infrastruktur für die smarte Stadt oder die smarte Region sein. Dann kommen die Kreativen auch wieder aufs Land – nicht nur am Wochenende zum Erholen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s